Bibliographie

Agethen, Matthias: Vergemeinschaftung, Modernisierung, Verausgabung. Nationalökonomie und Erzählliteratur in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Göttingen 2018.
Arndt, Christiane: Abschied von der Wirklichkeit. Probleme bei der Darstellung von Realität im deutschsprachigen literarischen Realismus. Freiburg i.Br. 2009.
Assmann, David-Christopher/Tetzlaff, Stefan (Hg.): Poetik der Skizze. Verfahren und diskursive Verortungen einer Kurzprosaform vom Poetischen Realismus bis zur Frühen Moderne. Heidelberg 2020.
Bark, Joachim et al. (Hg.): Geschichte der deutschen Literatur. Stuttgart 2002.
Bark, Joachim: Restauration. In: Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft. Bd. 3. Berlin/New York 2007, S. 275-278.
Baßler, Moritz: Deutsche Erzählprosa 1850-1950. Eine Geschichte literarischer Verfahren. Berlin 2015.
Begemann, Christian: Die Welt der Zeichen. Stifter-Lektüren. Stuttgart/Weimar 1995.
Begemann, Christian: Realismus. Epoche – Werke – Autoren. Darmstadt 2007.
Beilein, Matthias/Stockinger, Claudia/Winko, Simone (Hg.): Kanon, Wertung und Vermittlung. Literatur in der Wissensgesellschaft. Berlin/Boston 2012.
Borgards, Roland: Wissen und Literatur. Eine Replik auf Tilmann Köppe. Zeitschrift für Germanistik, Neue Folge, Vol. 17, 2 (2007), S. 425-428.
Bosse, Heinrich: Autorschaft ist Werkherrschaft. Über die Entstehung des Urheberrechts aus dem Geist der Goethezeit. München u.a. 1981.
Bourdieu, Pierre/Wacquant, Loïc J.D.: Reflexive Anthropologie, Frankfurt a.M. 2006.
Braese, Stephan/Reulecke, Anne-Kathrin (Hg.): Realien des Realismus: Wissenschaft – Technik – Medien in Theodor Fontanes Erzählprosa. Berlin 2010.
Brössel, Stephan: Die Phase zwischen Goethezeit und Realismus als Problemfall der Literaturgeschichte. Am Beispiel der Novellistik Theodor Mügges. In: Blödorn, Andreas/Podewski, Madleen (Hg.): Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft. Bd. 59 Berlin/Boston (2018) (im Erscheinen).
Brössel, Stephan: Reflexive Zeitstrukturen: Semiotisierung und Relevantsetzung von Zeit. Am Beispiel literarischer Erzähltexte der Biedermeierzeit. In: Blödorn, Andreas/Brössel, Stephan (Hg.): Zeitfiktionen. Reflexionen und Funktionen von Zeit in Literatur und Film (erscheint 2019).
Brössel, Stephan: Selbstreflexives Biedermeier: Kunstreflexion und Selbstreferenzialität in Friedrich Theodor Vischers ‚Cordelia‘ (1836). In: Kodikas/Code. Ars Semeiotica 39, 3-4 (2016), S. 252-272.
Brössel, Stephan: Zeitreflexion in der ‚Zwischenphase‘: Zu den Modellen restaurativer und negierter Zukunft in Erzähltexten 1830−1850. In: Nutt-Kofoth, Rüdiger (Hg.): Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ‚biedermeierlichen‘ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016). Hannover 2017, S. 151-182.
Butzer, Günter: Programmatischer oder poetischer Realismus? Zur Bedeutung der Massenkommunikation für das Verständnis der deutschen Literatur im 19. Jahrhundert. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 25, 2 (2000), S. 206-217.
Butzer, Günter: Von der Popularisierung zum Pop. Literarische Massenkommunikation in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In: Blaseio, Gereon/Pompe, Hedwig/Ruchatz, Jens (Hg.): Popularisierung und Popularität. Köln 2005, S. 115-135.
Conrad, Maren: „Trockenlegung als Kulturpolitik. Die Botanisiertrommel als Schwellenobjekt einer impliziten Wissenspoetik in den Erzählungen Theodor Storms“. In: Schriften der Theodor-Storm-Gesellschaft 67 (2018), S. 37-54.
Crary, Jonathan: Techniken des Betrachters. Sehen und Moderne im 19. Jahrhundert. Dresden/Basel 1996.
Feige, Daniel Martin: Alle Genres sind prekär und kein Genre ist prekär, oder: Die Logik des Genres im Genre der (hegelschen) Logik. In: Berger, Hanno/Döhl, Frédéric/Morsch, Thomas (Hg.): Prekäre Genres: Zur Ästhetik peripherer, apokrypher und liminaler Gattungen. Bielefeld 2015, S.17-29.
Frank, Philipp: Theodor Fontane und die Technik. Würzburg 2005.
Gamper, Michael (Hg.): Figuren der Übertragung. Adalbert Stifter und das Wissen seiner Zeit. Zürich 2009.
Ghanbari, Nacim: Das Haus. Eine deutsche Literaturgeschichte 1850‒1926. Berlin/Boston 2011.
Graevenitz, Gerhart von: Theodor Fontane: Ängstliche Moderne. Über das Imaginäre. Konstanz 2014.
Gretz, Daniela/Pethes, Nicolas (Hg.): Archiv/Fiktion. Verfahren des Archivierens in Literatur und Kultur des langen 19. Jahrhunderts. Freiburg 2016.
Günter, Manuela: Im Vorhof der Kunst. Mediengeschichten der Literatur im 19. Jahrhundert. Bielefeld 2008.
Hasubek, Peter: Vom Biedermeier zum Vormärz: Arbeiten zur deutschen Literatur zwischen 1820 und 1850. Frankfurt a. M. u.a. 1996.
Hauschild, Thomas: Ritual und Gewalt. Ethnologische Studien an europäischen und mediterranen Gesellschaften. Frankfurt a. M. 2008.
Helmstetter, Rudolf: Die Geburt des Realismus aus dem Dunst des Familienblattes. Fontane und die öffentlichkeitsgeschichtlichen Rahmenbedingungen des poetischen Realismus. München 1997.
Hermand, Jost: Zur Literatur der Restaurationsepoche 1815–1848. Forschungsreferate und Aufsätze. Friedrich Sengle zum 60. Geburtstag von seinen Schülern. Stuttgart 1970.
Hohendahl, Peter/Ulrike Vedder (Hg.): Herausforderungen des Realismus. Theodor Fontanes Gesellschaftsromane. Freiburg i. Br. 2018.
Joch, Markus/Wolf, Norbert Christian (Hg.): Text und Feld. Bourdieu in der literaturwissenschaftlichen Praxis (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur. Bd. 108). Tübingen 2005.
Joch, Markus: Literatursoziologie/Feldtheorie. In: Schneider, Jost (Hg.): Methodengeschichte der Germanistik. Berlin u. a. 2009, S. 385-420.
Jurt, Joseph: Das literarische Feld. Das Konzept Pierre Bourdieus in Theorie und Praxis. Darmstadt 1995.
Köppe, Tilmann: Vom Wissen in Literatur. Zeitschrift für Germanistik, Neue Folge, Vol. 17, 2 (2007), S. 398-410.
Köster, Udo: Literatur und Gesellschaft in Deutschland 1830–1848. Die Dichtung am Ende der Kunstperiode. Stuttgart u.a. 1984.  
Magerski, Christine: Die Konstituierung des literarischen Feldes in Deutschland nach 1871. Berliner Moderne, Literaturkritik und die Anfänge der Literatursoziologie. Tübingen 2004.
Martino, Alberto/Jäger, Georg: Die deutsche Leihbibliothek: Geschichte einer literarischen Institution (1756-1914). Wiesbaden 1990.
Martus, Steffen: Werkpolitik. Zur Literaturgeschichte kritischer Kommunikation vom 17. bis ins 20. Jahrhundert, mit Studien zu Klopstock, Tieck, Goethe und George. Berlin/New York 2007.
Mayer, Petra: Zwischen unsicherem Wissen und sicherem Unwissen. Erzählte Wissensformationen im realistischen Roman: Stifters „Der Nachsommer“ und Vischers „Auch Einer“. Bielefeld 2014.
Mellmann, Katja/Reiling, Jesko: Vergessene Konstellationen literarischer Öffentlichkeit zwischen 1840 und 1885. Berlin u.a. 2016.
Mulsow, Martin: Prekäres Wissen. Eine andere Ideengeschichte der Frühen Neuzeit. Berlin 2012.
Neumann, Michael et al. (Hg.): Modernisierung und Reserve. Zur Aktualität des 19. Jahrhunderts. Stuttgart 2017.
Neumann, Michael/Stüssel, Kerstin (Hg.): Magie der Geschichten. Weltverkehr, Literatur und Anthropologie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Konstanz 2011.
Neumann, Michael: Vertrauensbildung. Sozialität und Wissen in Theodor Storms Kunstmärchen „Die Regentrude“ (1864). In: Schriften der Theodor-Storm-Gesellschaft 67. Husum 2018, S. 103-118.
Nies, Martin: Kultursemiotik. In: Interkulturelle Kommunikation und Kulturwissenschaft. Grundbegriffe, Wissenschaftsdisziplinen, Kulturräume. Hg. v. Christoph Barmeyer, Petia Genkova, Jörg Scheffer. Passau 2010, S. 207-225.
Ort, Claus-Michael/Lukas, Wolfgang: Literarische Anthropologie der ‚Goethezeit‘ als Problem- und Wissensgeschichte. In: Titzmann, Michael (Hg.): Anthropologie der Goethezeit. Studien zur Literatur und Wissensgeschichte. Berlin/Boston 2011 (= Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur 119), S. 1-28.
Ort, Claus-Michael: ‚Sozialgeschichte‘ als Herausforderung der Literaturwissenschaft. Zur Aktualität eines Projekts. In: Huber, Martin/Lauer, Gerhard (Hg.): Nach der Sozialgeschichte. Konzepte für eine Literaturwissenschaft zwischen Historischer Anthropologie, Kulturgeschichte und Medientheorie. Tübingen 2000, S. 113-128.
Ort, Claus-Michael: Zeichen und Zeit. Probleme des literarischen Realismus. Tübingen 1998.
Ort, Claus-Michael: Das Wissen der Literatur. Probleme einer Wissenssoziologie literarischer Semantik. In: Köppe, Tilmann (Hg.): Literatur und Wissen. Berlin/Boston 2011, S. 164-191.
Plumpe, Gerhard: Der tote Blick. Zum Diskurs der Photographie in der Zeit des Realismus. München 1990.
Podewski, Madleen: „Blätter und Blüten“ und Bilder. Zur medienspezifischen Regulierung von Text-Bild-Beziehungen in der „Gartenlaube. Illustrirtes Familienblatt“. In: Berg, Gunhild/Gronau, Magdalena/Pilz, Michael (Hg.): Zwischen Literatur und Journalistik. Generische Formen in Periodika des 18. bis 21. Jahrhunderts. Heidelberg 2016, S. 153-173.
Podewski, Madleen: Kultur – Zeit – Schrift. Literatur- und Kulturzeitschriften als ‚kleine Archive’. In: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 34 (2009), H. 2, S. 1-45 (zusammen mit Gustav Frank und Stefan Scherer).
Posner, Roland: Kultursemiotik. In: Konzepte der Kulturwissenschaften. Hg. v. Ansgar Nünning und Vera Nünning. Stuttgart 2003, S. 39-71.
Rainey, Lawrence: Institutions of Modernism: Literary Elites and Public Culture. New Haven 1998.
Rakow, Christian: Die Ökonomien des Realismus. Kulturpoetische Untersuchungen zur Literatur und Volkswirtschaftslehre 1850-1900. Berlin/Boston 2013.
Rippl, Gabriele/Winko, Simone (Hg.): Handbuch Kanon und Wertung. Theorien, Instanzen, Geschichte. Stuttgart/Weimar 2013.
Schneider, Lothar: Realistische Literaturpolitik und naturalistische Kritik. Über die Situierung der Literatur in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und die Vorgeschichte der Moderne. Tübingen 2005.
Schönert, Jörg: 1815–1848: Konturlose Epoche oder Zeitraum mit Konturen aus drei Epochen?. In: Nutt-Kofoth, Rüdiger (Hg.): Literaturgeschichte als Problemfall. Zum literarhistorischen Ort Annette von Droste-Hülshoffs und der ‚biedermeierlichen‘ Autoren in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts (= Droste-Jahrbuch 11, 2015/2016). Hannover 2017, S. 27-40.
Sengle, Friedrich: Biedermeierzeit. Deutsche Literatur im Spannungsfeld zwischen Restauration und Revolution 1815–1848. 3. Bde. Stuttgart 1971-1980.
Siemann, Wolfram: Einleitung. In: Der ›Polizeiverein‹ deutscher Staaten. Eine Dokumentation zur Überwachung der Öffentlichkeit nach der Revolution von 1848/49. Hg. v. Wolfram Siemann. Tübingen 1983, S. 1-19.
Siemann, Wolfram: Vom Staatenbund zum Nationalstaat. Deutschland 1806–1871. München 1995.  
Sottong, Hermann J.: Transformation und Reaktion. Historisches Erzählen von der Goethezeit zum Realismus. München 1992.  
Spörk, Ingrid: Liebe und Verfall. Familiengeschichten und Liebesdiskurse in Realismus und Spätrealismus. Würzburg 2000.
Stein, Peter: Die Enden vom Lied. Probleme ästhetischer Operativität in der Literatur des deutschen Vormärz. Würzburg 2017.
Stein, Peter: Epochenproblem ‚Vormärz‘ (1815‒1848). Stuttgart 1974.
Stockinger, Claudia: An den Ursprüngen populärer Serialität. Das Familienblatt Die Gartenlaube. Göttingen 2018.
Stockinger, Claudia: Das 19. Jahrhundert. Zeitalter des Realismus. Berlin 2010.
Strowick, Elisabeth/Vedder, Ulrike (Hg.): Wirklichkeit und Wahrnehmung. Neue Perspektiven auf Theodor Storm. Bern u.a. 2013.
Tetzlaff, Stefan: „Überlegungen zu ‚prekären‘ Literaturen am Beispiel von Theodor Fontane, Ernst Eckstein und Paul Lindau“. In: Jahrbuch der Raabe-Gesellschaft 2018, S. 70-90.
Tetzlaff, Stefan: ‚Wie ich es sehe‘. Zur bildlichen Logik der literarischen Skizze. In: Assmann, David-Christopher/Tetzlaff, Stefan (Hg.): Poetik der Skizze. Verfahren und diskursive Verortungen einer Kurzprosaform vom Poetischen Realismus bis zur Frühen Moderne. Heidelberg 2020, S. 129-143.
Titzmann, Michael: Zur Einleitung: ‚Biedermeier‘ – ein literarhistorischer Problemfall. In: ders. (Hg.): Zwischen Goethezeit und Realismus. Wandel und Spezifik in der Phase des Biedermeier. Tübingen 2002, S. 1-7.
Winko, Simone: Literarische Wertung und Kanonbildung. In: Arnold, Heinz Ludwig/Detering, Heinrich (Hg.): Grundzüge der Literaturwissenschaft. München 1996.
Winko, Simone: Literatur-Kanon als ‚invisible hand‘-Phänomen. In: Korte, Hermann (Hg.): Literarische Kanonbildung. Sonderband „Text + Kritik“. München 2002, S. 9-24.
Winko, Simone: Negativkanonisierung: August v. Kotzebue in der Literaturgeschichtsschreibung des 19. Jahrhunderts. In: v. Heydebrand, Renate (Hg.): Kanon Macht Kultur. Theoretische, historische und soziale Aspekte ästhetischer Kanonbildungen. Stuttgart 1998, S. 341-364. 
Wittmann, Reinhard: Buchmarkt und Lektüre im 18. und 19. Jahrhundert: Beiträge zum literarischen Leben 1750-1880. Tübingen 1982.