Projekt

Prekäre Literaturen (1830-1900). Zur Erschließung und Systematisierung nichtkanonisierter Erzähltexte im 19. Jahrhundert

Unser Projekt erschließt systematisch zeitgenössisch hoch bewertete und breit rezipierte AutorInnen und Werke, die das literarische Feld ihrer Zeit wesentlich prägten aber heute vergessen oder von der Forschung marginalisiert wurden. Hierbei steht im Zentrum der Untersuchung diese prekäre Literatur als ein Ort der literalen Kodifizierung von gesellschaftlich brisanten Wissensbeständen und -dynamiken.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Projekt:

Forschungsstand

Gegenstandsbereich und zeitliche Eingrenzung

Arbeitsfelder des Netzwerks