Madleen Podewski

Privatdozentin am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie an der Freien Universität Berlin

Forschungsprofil

Forschungsschwerpunkte

Literaturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, Theorie und Geschichte der Periodika, Geschichte populärer Kulturen, zurzeit Bearbeitung eines Forschungsprojekts zu „Literatur im Zeitalter der Illustrierten: Stationen komplexer Text-Bild-Beziehungen im 19. Jahrhundert“

Publikationen

  • Komplexe Medienordnungen. Zur Rolle der Literatur in der deutsch-jüdischen Zeitschrift „Ost und West“ (1901-1923). Bielefeld 2014
  • Wie sich Fremdes in eine bürgerliche Ehe integrieren lässt und dabei realistische Darstellungsverfahren auf die Probe gestellt werden. Zu Friedrich Spielhagens „Das Skelet im Hause. Novelle“ (1878). In: Jiang, Aihong; Japp, Uwe (Hrsg.): Wirklichkeit und Fremdheit in Erzähltexten des deutschen Realismus. Frankfurt am Main u.a. 2017, S. 109-119
  • Schreiben in der/für die Populärkultur. In: Frank, Gustav; Scherer, Stefan (Hrsg.): Hans Fallada Handbuch. Berlin 2019, S. 105-118; Mitherausgeberin des Jahrbuchs der Raabe-Gesellschaft
  • Akkumulieren – Mischen – Abwechseln: Wie die Gartenlaube eine anschauliche Welt druckt und was dabei aus ‚Literatur‘ wird (1853, 1866, 1885). Berlin 2020